Amtsantritt der US-Präsidenten


In einem vorherigen Blog ging es bereits um das auswendig Wissen der US-Präsidenten. Damals ging es noch um die reine chronologische Abfolge. Dieses Mal schauen wir es uns detaillierter an: Wann trat welcher US-Präsident sein Amt an?

Falls du noch nicht mit dem Major-System vertraut bist, werf einen kurzen Blick auf die Erklärung. Und les dir auf jeden Fall auch das vorherige Blog zu den US-Präsidenten durch. Es liefert die Basis für das weitere Vorgehen. Im Normalfall gebe ich die Jahrhundertzahl nicht an – das müsste aus dem zeitlichen Kontext offensichtlich sein. Bei Präsidenten, deren Nachname doppelt vorkommt, tue ich das allerdings manchmal.

US-Präsidenten vom Unabhängigkeitskrieg bis zum Bürgerkrieg

1.George Washington (1789):
Eine Wabe wird gewaschen mit Ton.

2. John Adams (1797):
Adams Gesicht ist komplett mit Teig beschmiert. Sogar seine Backe ist dreckig! Hat man im Garten Eden nicht gelernt, wie man isst?

3. Thomas Jefferson (1801):
Ich hab‘ die „Jeff. Ich heiße Jeff„-Spots so satt!

4. James Madison (1809):
Mad-Eye Moodys besonderes Auge landet voll in seiner Suppe. Er ist aber weiter, als wäre nichts gewesen. Ekelhaft!

5. James Monroe (1817):
Marylin Monroe tanzt auf der Theke.

6. John Quincy Adams (1825):
Adam isst keinen Apfel, sondern ein Twix. Ob das trotzdem Unheil bringt?

7. Andrew Jackson (1829):
Mein Sohn hat so viele Jacken, dafür brauchen wir einen Neubau.

8. Martin Van Buren (1837):
Ein Van fährt in ein Büro und überfährt dabei eine Mücke.

9. William Henry Harrison (1841):
Harrison Ford hört Abba (er ist der 9. Präsident), während er Einrad fährt.

10. John Tyler (1841):
So ein Einrad ist schon ein geiles Teil.

11. James K. Polk (1845):
Wer Polka tanzt, muss ganz schön von der Rolle sein.

12. Zachary Taylor (1849):
Ein Teller wird von einer Mönchrobe verdeckt.

13. Millard Filmore (1850):
Ein Film kann jemandem echte Läuse ins Ohr setzen.

14. Franklin Pierce (1853):
Pierce Brosnan spielt bei „Das Schweigen der Lämmer“ Hannibal Lecter.

15. James Buchanan (1857):
Tom Buchanan (aus „Der große Gatsby“) fährt in einer Lok zu seiner Geliebten.

Vom Bürgerkrieg bis zum Zweiten Weltkrieg

16. Abraham Lincoln (1861):
Lincoln als Vampirjäger – nicht gerade der tollste Hecht unter den Filmen.

17. Andrew Johnson (1865):
Wenn man sieht, wie er all den Teig isst, merkt man, dass Little John nicht unbedingt der Schlauste ist.

18. Ulysses S. Grant (1869):
Auf dem Grent Schuppen haben – das ist nicht gut.

19. Rutherford B. Hayes (1877):
Haggis schmeckt wie Kacke.

20. James A. Garfield (1881):
Garfield hat viel zu viel Lasagne gegessen. Er ist schon ganz fett.

21. Chester A. Arthur (1881):
King Arthur hat schon länger nicht mehr mit seinem Schwert gekämpft. Er ist fett geworden.

22./24. Grover Cleveland (1885/1893):
Cleveland (aus „Family Guy“) tappt in eine Falle und hängt jetzt an einem Baum. (Cleveland wurde mit Unterbrechung in sein Amt gewählt: 1885 und 1893.)

23. Benjamin Harrison (1889):
Harrisson Ford hat ein Twix geklaut und wird deshalb vom FBI verhört.

25. William McKinley (1897):
Das BBC spricht über den McDonald’s am Nil (da er der 25. Präsident ist), bei dem einen wirklich die Kinnlade herunterfällt.

26. Theodore Roosevelt (1901):
Die berühmte Rosenwelt in der Nische (weil er der 26. Präsident ist) kann ich nicht anschauen, weil ich im Stau stehe.

27. William Howard Taft (1909):
Mit dem Nike (er ist der 27. Präsident)-Taft sprüht jemand in seine Suppe.

28. Woodrow Wilson (1913):
Mit Wilson (aus „Cast Away“) spielt ein Volleyball-Team.

29. Warren G. Harding (1921):
Ein hartes Ding fällt einem Hund auf den Kopf.

30. Calvin Coolidge (1923):
Die coole Maus (weil er der 30. Präsident ist) verrät dir ihren Namen: Speedy Gonzales.

31. Herbert Hoover (1929):
Trumps Yoga-Matte (er ist der 31. Präsident) in Huf-Form liegt in einem Anbau.

32. Franklin D. Roosevelt (1933):
Franklin D. Roosevelt sitzt im Oval Office und liest an seinem ersten Tag im Oval Office in Ruhe „Momo

Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bis ins 21. Jahrhundert

33. Harry S. Truman (1945):
Im Real treffe ich einen echten Mann: Unrasiert, voll gepackt mit Muskeln, verschwitzt.

34. Dwight D. Eisenhower (1953):
Ein Mann trägt kein Gebiss, sondern Eisenhauer. Damit kann er auch sein Lamm essen.

35.  John F. Kennedy (1961):
Ich verwechsel einen Freund mit einem Schotten. Irritiert fragt er mich: „Kenn i di?“

36. Lyndon B. Johnson (1963):
Little John wird neuer Präsident durch den Tod Kennedys. Das erfüllt ihn mit Scham.

37. Richard Nixon (1969):
Eine Nixe sucht einen Job.

38. Gerald Ford (1974):
In einem Ford isst jemand Curry-Wurst. Zack sind die ganzen Sitzplätze verdreckt.

39. Jimmy Carter (1977):
Auf Kika läuft eine neue Serie über einen Kater.

40. Ronald Reagan (1981):
Ausgerechnet heute hat es Regen! Ich bin voller Wut!

41. George H. W. Bush (1989):
Das FBI untersucht einen Busch.

42. Bill Clinton (1993):
Ich mache einen Klimmzug an einem Baum.

43. George W. Bush (2001):
Ein Bush wird mit Soda gegossen.

44. Barack Obama (2009):
Barack Obama isst genüßlich seine Suppe – schließlich hat er den Stress vom Weißen Haus jetzt hinter sich.

45. Donald J. Trump (2017):
Donald Trump schaut eine Doku – dass ich das noch erlebe!

Geschafft! Jetzt kannst du die Amtsantritte der US-Präsidenten auswendig.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum Datenschutz